Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Eintrittskartenverkauf von Wedevini, Weinkonsum und WeinMeile (im Folgenden Veranstalter genannt)

1. Allgemeines
2. Online – Kauf
3. Veranstaltungsbesuch
4. Schlussklauseln

1. Allgemeines
Bei Auftragserteilung gelten folgende Bedingungen als rechtsverbindlich und vom Kunden anerkannt. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Veranstalter nicht an, es sei denn, er hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

2. Online – Kauf, Direktverkauf in den Geschäften

2.1 Auftragsannahme
Veranstaltungs-Tickets, im folgenden Tickets genannt, werden nur an Endkunden verkauft.
Der Kunde hat beim Kauf von Tickets selbst auf richtige Angaben wie Datum, Preis, Beginn und Veranstaltungsort zu achten. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt oder auf Plakaten veröffentlichten Veranstaltungsdaten vom Veranstalter wird keine Gewähr übernommen. Höhere Gewalt oder sonstige nicht vorhersehbare Umstände berechtigen nicht zu Schadenersatzansprüchen.
Online-Bestellungen sind lediglich bis 4 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich bzw. muss der Zahlungseingang bis 2 Tage vor der Veranstaltung vorliegen. Dieser Zeitraum ergibt sich aus der nötigen Bearbeitungsdauer für den Zahlungseingang und Datenverarbeitung.
Das Angebot für einen Vertragsabschluß geht vom Kunden aus, sobald er den Button „Bestellung abschicken“ im Bestellformular angeklickt hat. Mit Übermittlung der Daten nimmt Veranstalter das Vertragsangebot des Kunden unter der Bedingung an, dass bei Zahlungseingang die bestellte Anzahl von Karten in der ausgewählten Preiskategorie noch vorhanden ist. Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Reservierungen bestimmter Plätze sind in der Regel nicht möglich.
Der Kunde erhält nach der Online Bestellung automatisch per Email eine Bestätigung der Reservierung unter Angabe der Bestellnummer, die Kontodaten und der Postanschrift von Veranstalter.
Kann Veranstalter die bestellten Tickets nicht reservieren (Beispiel: Das Konzert ist bereits ausverkauft), wird der Kunde ebenfalls benachrichtigt.
Der Ticketverkauf in den Geschäften kann (je nach Verfügbarkeit) noch bis direkt vor der Veranstaltung stattfinden. Alle weiteren Bestimmungen dieser AGBs werden sinngemäss angewandt.2.2 Preise und Bezahlung
Die von Veranstalter genannten Kartenpreise verstehen sich inklusive der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen bleiben die Tickets Eigentum von Veranstalter.

2.3 Versand und Lieferung
Die Karten werden nach Zahlungseingang auf Wunsch per Post an die angegebene Adresse zugesandt oder an der Kasse hinterlegt.

2.4 Rückgabe von Tickets
Bestellte und verkaufte Tickets sind grundsätzlich von der Rückgabe ausgeschlossen. Ausnahmen sind nur Absage oder Verlegung eines Konzertes.
Bei Absage oder Verlegung der Veranstaltung kann der Karteninhaber seine Karte lediglich in einem Zeitraum von 14 Werktagen nach dem ursprünglich angekündigten Veranstaltungstermin zurückgeben, danach verfällt jeglicher Anspruch auf Rückerstattung.
Bei einer Rückgabe der Tickets aufgrund von Ausfall oder Verlegung einer Veranstaltung wird nur der Kartenpreis erstattet.
Wird die Veranstaltung verlegt, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf den Besuch einer Location (Veranstaltungsort) besteht nicht.

2.5 Schadenersatz
Auf Schadenersatz gleich aus welchem Rechtsgrund (Unmöglichkeit, Verzug, positive Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss, unerlaubte Handlung, etc.) haftet Veranstalter nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Verhalten der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Diese Freizeichnung gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie für die Haftung wegen zugesicherter Eigenschaften.
Ein Ersatz verloren gegangener Karten ist generell nicht möglich.

2.6 Datenschutz und Datenverarbeitung
Die im Bestellformular erhobenen Daten der Kunden werden ausschließlich zur internen Bearbeitung der Bestellung verwendet. Alle Informationen werden sicher aufbewahrt. Zugang zu den Daten erhalten nur Mitarbeiter von Veranstalter zur Erledigung ihrer spezifischen Aufgaben. Kundendaten werden nicht an Dritte weiter gegeben. Die Kunden erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten für die interne Bearbeitung ihrer Bestellung an Veranstalter übermittelt werden, sobald der Button „Bestätigung“ im Bestellformular angeklickt wurde.

3. Veranstaltungsbesuch

3.1 Die Anfahrt
Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Besitzer der Eintrittskarte parkt sein Fahrzeug auf eigene Gefahr. Es wird gebeten, möglichst öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen!

3.2 Der Einlass
Die Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Besuch der auf der Karte genannten Veranstaltung. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit.
Zu den Veranstaltungen werden Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eingelassen. Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren ist der Zutritt in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person mit entsprechendem Nachweis gestattet .
Beim Einlass findet unter Umständen eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, Leibesvisitationen vorzunehmen. Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Preises der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt Veranstalter vorbehalten.

3.3 Die Veranstaltung
Die Hausordnung der jeweiligen Veranstaltungsstätte und die Hinweise der Ordnungskräfte sind zu beachten. Das Betreten des Bühnenbereiches und das Besteigen von Absperrungen sind untersagt. Bei Zuwiderhandlungen kann auf Anordnung von Veranstalter eine Verweisung vom Veranstaltungsort erfolgen.
Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, sperrigen Gegenständen, Kühltaschen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlich gefährlichen Gegenständen sowie Tieren ist untersagt. Bei Nichtbeachtung und Nichteinhaltung dieses Verbotes erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsort.
Ton-, Film- und Videoaufnahmen – auch für den privaten Gebrauch – sind nur nach Rücksprache mit Veranstalter erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

3.4 Etwaige Folgen
Bei Konzerten besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Veranstalter übernimmt dabei keinerlei Haftung, sondern rät bei Bedenken vom Besuch der Veranstaltung ab.
Veranstalter haftet nicht für während der Veranstaltung verloren gegangene oder gestohlene Gegenstände.

4. Schlussklauseln
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Guben. Sollten einzelne Punkte aus diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.